Die Wikinger (1)

Es war einmal, vor vielen, vielen Jahren in Skandinavien, dem heutigen Dänemark, Schweden und Norwegen. Dort lebten Menschen, die abenteuerlustig und unerschrocken waren. Man nannte sie Wikinger. Sie erkundeten als Erste das Nordmeer und den Nordatlantik. Heute denken viele nur an die Raubzüge der Wikinger. Tatsächlich waren sie aber auch sehr geschäftstüchtige Händler und hervorragende Seefahrer, die meistens in kleinen Siedlungen in der Nähe von Meeresbuchten, Flüssen und Seen lebten. Viele Wikinger waren sogar ganz einfache Bauern, Fischer oder Jäger. Ihre schlichte Kleidung stellten die einfachen Wikinger selbst her. Mehrere Kleiderschichten und Felle schützten sie vor Kälte.
Die Kinder halfen bei der täglichen Arbeit im Haushalt und auf dem Feld. Sie lernten schon früh, mit Holzwaffen zu kämpfen. Die Höfe der Wikinger waren klein und konnten oft nur eine Familie ernähren. Neben der Viehzucht betrieben die Wikinger auch Getreideanbau. Die Wikinger mussten hart arbeiten für ihre Mahlzeiten und in schlechten Zeiten herrschten große Hungersnöte.