Ferienfreizeit leider schon vorbei

Leider ist unsere Ferienfreizeit schon wieder vorbei. Es hat viel Spaß gemacht, die Woche mit euch zu verbringen. Wir hoffen, dass ihr Spaß an unseren Aktionen und Angeboten hattet. Vielleicht sehen wir euch schon im nächsten Jahr wieder 🙂

Die Berichte über die vergangene Freizeit könnt ihr hier nachlesen, die Fotos sind hier zu finden.

Euer Betreuerteam 2013
Betreuer 2013

Disco-Time!

Nach einem schönen Wortgottesdienst, bei dem die Kinder unter anderem die Gelegenheit hatten positive Aspekte der Ferienfreizeit auf einem Papierherz zu notieren und dieses an ihren Nachbarn weiterzugeben (s. Bild), gibt es gleich Abendessen.

20130711-183101.jpg
Anschließend startet die Wikingerdisco. Hierfür laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren:

20130711-183158.jpg

Workshop-Tag

Heute bieten wir den Kindern vier verschiedene Workshops an, zu denen sie sich selbst zuordnen können.

Wikingerburger bei Gabi, Claudia und Christian:

P1010238

Lederbeutel und Blumentopf-Wikingerfiguren basteln bei Rita, Patrick und Alexander:

P1010243

Perlenarmbänder basteln bei Olga und Kathi:
P1010245

Figuren für das Spiel Wikingerschach bemalen bei Markus, Christine und David:

P1010248P1010249

Eindrücke von der Wikingerrallye

Derzeit läuft unsere Wikingerrallye, bei der die Kinder an verschiedenen Stationen Aufgaben lösen und dabei spielerisch etwas über die Wikinger lernen. Zwei Stationen sind in den folgenden Bildern zu sehen: Der Götterbaum bei Beate und das Wikingerpuzzle bei Jürgen 🙂 Die Aufgabe am Götterbaum besteht darin, die auf den Kärtchen notierten Begriffe die nicht zu den Wikingern passen auszusortieren. Beate erklärt den Kindern etwas über die Religion und Schrift der Wikinger.

20130708-184342.jpg

Bei Jürgen müssen die Teilnehmer ein Puzzle mit Wikingermotiv lösen und jede der vier Gruppen muss eine Strophe des Wikingerliedes auswendig lernen bis zur Rückkehr ins Haus.

20130708-184419.jpg

Hier sehen wir Pia, die als Marktfrau verkleidet am Brunnen im Dorf auf uns gewartet hat. Auf dem Bild ist sie allerdings schon wieder zum Haus zurückgekehrt. An ihrer Station erklärte sie den Kindern wie die Wikinger zum Tauschhandel kamen und stellte die Aufgabe einen Apfel mit größtmöglichem Gewinn einzutauschen. Für diese Aufgabe standen 10 Minuten Zeit zur Verfügung.Neben den Stationen von Pia, Beate und Jürgen führte die Rallye noch bei Patrick und Alexander vorbei. Patrick ließ die Kinder aus einer prall gefüllten Schatzkiste diejenigen Gegenstände heraussuchen, welche die Wikinger zu ihrer Zeit noch nicht hatten. Eine ähnliche Aufgabe gabs bei Alexander zu lösen. Hier sollten diejenigen Lebensmittel herausgefunden werden, die die Wikinger nicht kannten.

P1010233